Hundepfoten-in-Not-Forum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 Empty Mal wieder eine Meldung

Beitrag  Alex_86 Fr 22 Jan 2021, 18:23

Hallo zusammen,

da es bei uns dank Corona und privater Turbulenzen ziemlich stressig zuging in den letzten Monaten, fehlte einfach die Zeit und die Muse für einen weiteren Bericht hier. Das möchte ich nun nachholen. Immerhin habe ich mit meinem Hundekind wirklich an allen Ecken und Enden das große Los gezogen und bin auch jetzt noch täglich begeistert!

Cayo ist und bleibt einfach durch und durch ein Traumhund! Er ist unglaublich kooperativ und zeigt bis jetzt - trotz Pubertät und Pödelgenen - keinerlei wirklich renitente oder gar schwer händelbare Verhaltensweisen. Klar testet er seine und meine Grenzen. Klar ist er ein lebensfroher Knallkopf mit merkwürdigen Ideen. Klar haben wir hin und wieder mal zu bestimmten Themen unterschiedliche Meinungen. Aber er ist dabei immer charmant und offen für Kompromisse zu meinen Gunsten. Für ihn ist es das Größte mich zum Lachen zu bringen oder mir eine Freude zu machen, d.h. jegliche Futterbelohnung oder sonstige materielle Belohnung ist für ihn absolut unwichtig. Außerdem ist er ein absoluter "Abgucklerner". Sämtliche Kommandos hat er sich binnen kurzer Zeit durch reines Abschauen und Nachmachen von Lupina und Marte angeeignet ohne das ich dazu auch nur eine Sekunde wirklich konkret mit ihm Üben musste.

Ein Beispiel: Marte und Lupina müssen vor dem Fressnapf sitzen und bekommen ein "Okay" dann dürfen sie loslegen. Das habe ich Cayo anfangs nicht abverlangt, da er ohnehin kein Schnellfresser ist und Tabus bei ihm am Anfang etwas "so großes" waren, dass er wenn man ihn einmal vom Napf weggeschickt hat, den Rest vom Tag nicht mehr hin ist. Tja was macht das Hundekind? Er beobachtet und lernt. Und eines schönen Tages setzte er sich einfach vor den Napf und sah mich erwartungsvoll an. Ich sagte "Okay" er fraß. Natürlich hielt ich das für einen Zufallstreffer. War es aber nicht. Ich kann ihm den "Befehl" "Sit" nun auch draußen oder in anderen Zusammenhängen abverlangen und er setzt sich hin, als wäre es das Normalste der Welt. Und auch das "Okay" funktioniert ohne Training als Freigabe in sämtlichen Situationen unabhängig vom Fressnapf (z.B. nach dem Füße sauber machen oder nach einem "Bleib" als Auflösung). Und beim Fressen macht er das nun sowieso. So ein Streberling!

Er ist zudem absolut sanft im Umgang mit allem und jedem. Das Patenkind (4 Monate) wird sanft geputzt und verliebt beguckt, Ömchen Lupina wird charmant und mit sanften, angepassten Spielaufforderungen bedacht und auch mit mir war er nach einer OP im Oktober vorsichtig und langsam. Klar weiß er manchmal nicht ganz wie groß er ist und wo sein Lulatschkörper anfängt und aufhört, klar hat er auch mal verrückte Tage, an denen die Flöhe im Hintern so doll wuseln, das Ruhe halten und vorsichtig sein nicht ganz so gut funktionieren, aber alles in allem weiß er immer sehr genau was wann geht und wann er sich zusammenreißen sollte.

Überhaupt ist er der erste Hunde bei dem ich schon nach so kurzer Zeit vollkommen nonverbal und nur durch Blicke kommunizieren kann. Er spürt mich und ich spüre ihn. Als wären wir wirklich füreinander bestimmt. Das hat mir gerade im letzten Jahr so unglaublich geholfen und hat viele schlimme Sachen um einiges leichter gemacht.

Es gibt das Lied HURRA von Bosse, das ist "unser" Lied.
Es passt einfach bis aufs letzte Wort und drückt aus, was ich für diesen Hund empfinde und wie dankbar ich bin, dass er durch HiN in mein Leben gekommen ist!

Ein kurzes Zitat: "Dein Hurra in mein Gesicht. Und alle Zweifel, alle Faxen werden lächerlich. Du gegen mein Verlorengehn'. Deine Lässigkeit lässt mein "Kaputt" alt aussehen. Mein Selbstmitleid kaust du wie Dessert. Und kippst drei Gläser Kummer hinterher. Hey hey hey. Hurra Hurra und dann kommt Licht. In all mein Schwarz dein grellstes Blinken. Dein Hurra gegen das Versinken. Hey hey hey."

So und nun natürlich auch noch ein paar aktuelle Bilder vom Herrn Punkteprinz von und zu Sterberpödel Cayolino lieb
Schnee findet er wie man sieht ziemlich gut und die letzten Tagen hatten wir davon reichlich (inzwischen ist der Matsch wieder in Führung leider...)

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 40382492bk

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 40382491oa

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 40382484aa

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 40382479tc

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 40382477te

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 40382476bb

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 40382475kd

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 40382474hl

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 40382473hg


Alex_86
Traumtänzer

Beiträge : 9
Anmeldedatum : 01.06.20

Nach oben Nach unten

Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre - Seite 2 Empty Re: Gofres heißt jetzt Cayo und macht seinem neuen Namen alle Ehre

Beitrag  Robb Do 04 Feb 2021, 23:08

Von Podi-Besitzer zu Podi-Besitzer ein herzliches Willkommen! Dein Cayo hat es ja super gut getroffen und Du natürlich auch, das Du Cayo gefunden hast. Wenn ich Deine Berichte lese, dann ziehe ich Parallelen zu meinem Podenco, er ist zwar kleiner, aber genauso ein Schatz. Mein Robb(y) ist in der Wohnung ein absoluter Traumhund, draußen dreht er allerdings dann voll auf. Drinnen im Moment sogar Therapiehund (ungelernt, aber perfekt) für meine demente Mama, draußen machte er zum Ausgleich eine Jagdgeheul vom Feinsten und geht im nächsten Moment wieder brav an lockerer Leine bei Fuß.

Cayo hat es super gut getroffen, das er bei Marte und Lupina abgucken kann und auch noch Gesellschaft hat und natürlich mit Dir auch. Warum muss Marte denn eigentlich einen Maulkorb tragen, oder frisst sie auch alles, wie mein Robby?
Mein Robby füllt auch die großen Fußstapfen meiner verstorbenen Podenco-Mix-Hündin gut aus. Euch wünsche ich weiterhin viel Erfolg!

Robb
Heckenerkunder

Beiträge : 25
Anmeldedatum : 24.10.18

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten